Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Freiwillige Feuerwehr Kleinfischlingen

Ives Hennig

Poststraße 19
67483 Kleinfischlingen

(06347) 700485


Aktuelle Meldungen

Kleinfischlingen feiert Einweihung Mehrzweckgebäude

(11. 04. 2024)

Es war ein tolles Fest: die Gemeinde, die Bürgerinnen und Bürger, die Gäste, die große Feuerwehrfamilie feierten am Samstag, 6. April das in 17 Monaten entstandene Mehrzweckgebäude. Das neue Domizil von Bauhof und Feuerwehr wurde offiziell eingeweiht.

Ein bedeutender Tag für Kleinfischlingen, begrüßte Bürgermeister Daniel Salm die vielen Gäste. Das Mehrzweckgebäude sei ein „gutes Werk“ geworden. Es sei zudem ein tolles, starkes und positives Zeichen, denn die Ortsgemeinde und die Feuerwehr haben die „Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam angenommen“ und mit der Nutzung von Synergieeffekten ein gelungenes, herausragendes Projekt umgesetzt. Entstanden seien gute Räumlichkeiten mit notwendiger, zeitgerechter Ausstattung für Bauhof und Feuerwehr, lobte Salm. Der Bürgermeister begrüßte auch im Namen des Feuerwehrdezernenten und Ersten Beigeordneten Eberhard Frankmann die Wehrleitung mit Bernd Sturn und Frank Grünagel und die Kleinfischlinger Wehrführung, Landrat Dietmar Seefeldt, Kreisbeigeordneter Kurt Wagenführer, den ehemaligen Bürgermeister und Gründungsvater des Projektes, Olaf Gouasé, den ehemaligen Ortsbürgermeister Helmut Buchert, Ortsbürgermeister aus den Nachbargemeinden, die Architekten Thomas Brödel und Joachim Flickinger von Architypus in Edesheim, Vertreter der am Bau beteiligten Firmen und die Kleinfischlinger Weinhoheit Mia Stubenbordt.

 EinweihungAls Potenzial für die Zukunft bezeichnete Ortsbürgermeisterin Regina von Nida das hochwertige und komfortable Bauwerk. Von einem bisherigen Provisorium für Bauhof und Feuerwehr hin zu einem zeitgemäßen Gebäude – das sei ein riesen Gewinn. Wobei es dem sparsamen Verhalten und den daraus geschaffenen Rücklagen zu verdanken sei, dass der Bauhof „frei finanziert werden konnte“, betonte von Nida. Die Ortsbürgermeisterin freute sich auch, dass der kalkulierte Kostenrahmen trotz der Kostenentwicklung im Baugewerbe weitestgehend eingehalten werden konnte. „Danke für das gute Gelingen“ sprach von Nida allen aus, insbesondere der Verbandsgemeindeverwaltung, den am Bau beteiligten Firmen, dem Architekturbüro, dem Gemeindebediensteten, den Feuerwehrangehörigen und allen stillen Helfern im Hintergrund.

Von einem denkwürdigen Tag, an dem ein gemeinsames Projekt seinen krönenden Abschluss findet, sprach der Erste Beigeordnete. Das neue Feuerwehrhaus war mehr als notwendig: Die enge Zu- und Abfahrt wie auch die Parkproblematik der zum Einsatz eintreffenden Feuerwehrleute ist Geschichte, die Raumkapazitäten und Sicherheitsanforderungen sind nun auf dem neuesten Stand. Frankmann dankte den Kleinfischlinger Wehrangehörigen für deren Geduld in den vergangenen Jahren. Die starke Mannschaft mit 28 Einsatzkräften leisten ganz tolle Arbeit. Den Kleinfischlinger nun in einer neuen Heimat zu wissen, in der auch die 30 Mitglieder im Bambini- und Jugendbereich gut aufgehoben seien, das erfülle mit großer Freude und sei so bereichernd für die Ortsgemeinde, so der Erste Beigeordnete. Sein Dank galt der Ortsgemeinde für die gute Zusammenarbeit inmitten der kommunalen Familie. Für das in den Süden ausgerichtete Dach wird noch eine PV-Anlage mit 62 kWp kommen, mit Hilfe der KIPKI-Förderung wird die Verbandsgemeinde hier einen Beitrag zur Energiewende leisten.

Zum neuen Gebäude gratulierte Landrat Dietmar Seefeldt. Angesichts der Flutkatastrophe im Ahrtal sei es mehr als beruhigend, dass „wir Strukturen haben, die funktionieren – auch in Kleinfischlingen“. Sein Dank galt allen Verantwortlichen, die solche Strukturen aufrechterhalten und darauf aufbauen.

Architekt Thomas Brödel berichtete von seinen vielen Baustellenbesuchen und hatte muntere Anekdoten zum Stand des Gebäudes wie auch einen symbolischen Schlüssel zur symbolischen Übergabe im Gepäck. Weinprinzessin Mia fühlte sich freudig am Ort der Sicherheit und des Engagements und lud ein, genau diese Gemeinschaft hochleben zu lassen.

Pfarrerin Elke Wedler-Krüger und Pfarrer Hermann Macziol segneten Haus und die Geräte, die dem Leben dienen und von Menschen bedient werden. Die Kinder aus der Bambini- und Jugendfeuerwehr stellten sich vor, ehe Wehrführer Ives Hennig Zahlen des Feuerwehrneubaus wiedergab: 509 E-Mails, 17 Sitzungen, 750 Stunden an Eigenleistungen und unzählige Telefonate. Nur durch die gute Zusammenarbeit der tollen Mannschaft, der Verwaltungsmitarbeiter und aus dem Serviceteam sei dieses neue Heim entstanden, freute Hennig.

Mit einer Sternfahrt hatten die Wehren der umliegenden Gemeinden das Kleinfischlinger Feuerwehrauto in die neue Unterkunft begleitet. Nach der offiziellen Einweihung gab es ein gemeinsames Mittagessen, zu dem die Gemeinde mit der Feuerwehr gemeinsam eingeladen hatte. Ein großes leckeres Kuchenbuffet hatten die Landfrauen gezaubert. Die Räume konnten besichtigt werden, Spaß auf der Hüpfburg oder in Seifenkisten hatten die Kleinen.  Seifenkiste 

Zum Gebäude

2020 wurde der Bebauungsplan durch die Firma BIT in Karlsruhe erstellt und das Architekturbüro Architypus in Edesheim mit der Planung beauftragt. Die Baustelleneinrichtung war am 4. Oktober 2022, der symbolische erste Spatenstich fand am 9. November 2022 statt. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 1.000.000 Euro.

Das neue Domizil der Feuerwehr umfasst 195 Quadratmeter. Im Erdgeschoss befinden sich Aufenthaltsräume, Umkleideräume, Toiletten und Duschen. Die Halle für das Feuerwehrfahrzeug bietet zudem auch räumliche Voraussetzungen für die Ersatzbeschaffung TSF-W im Jahr 2026/2027. Das Obergeschoss dient als Materiallagerfläche. Die Kosten für die Feuerwehr belaufen sich auf 540.000 Euro, nach Abzug der Zuwendungen von 142.000 Euro (KfW Förderung „Effiziente Gebäude“ 51.000 Euro und Landesförderung für den Neubau von Feuerwehrgerätehäusern 91.000 Euro) verbleibt eine Restfinanzierung für die Verbandsgemeinde von 307.000 Euro.

Die Grundfläche des Bauhofs beläuft sich auf 205 Quadratmeter und umfasst Pausenraum, Sanitärraum, Werkstatt und Technikraum. Die Kosten belaufen sich auf 460.000 Euro.

Text und Bilder: Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben

Foto zur Meldung: Kleinfischlingen feiert Einweihung Mehrzweckgebäude
Foto: Kleinfischlingen feiert Einweihung Mehrzweckgebäude

Werner Braun für 50-jährige Feuerwehrzugehörigkeit geehrt

(09. 11. 2023)

50-jährige Feuerwehrzugehörigkeit feierte Werner Braun aus Kleinfischlingen. Für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen wurde dem Feuerwehrmann beim traditionellen Feuerwehrball der Verbandsgemeinde Edenkoben am Samstag, 28. Oktober 2023, eine Urkunde verliehen.

Der Erste Beigeordnete und Brandschutzdezernent Eberhard Frankmann: „Die Verleihung einer Urkunde für 50 Jahre aktiven Feuerwehrdienst ist eine außerordentliche Seltenheit. Man muss schon seit frühester Jugend der Feuerwehr sehr verbunden sein und diese Verbundenheit über Generationen hinaus ausgeübt und gelebt haben. Mit seinem Einsatz hat Werner Braun Großes für seine und unsere Feuerwehr in unserer Verbandsgemeinde geleistet. Sein freiwilliger Einsatz und die Bereitschaft, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, ist vorbildlich. Hierfür sind wir Werner Braun sehr dankbar und gratulieren zur verdienten Auszeichnung herzlich.“

Für 30-jährige Feuerwehrzugehörigkeit erhielten Sabine Hennig und Thomas Schardein aus Kleinfischlingen, die Silberne Ehrenmedaille der Verbandsgemeinde Edenkoben. 

Christoph Müller aus Kleinfischlingen wurde für 20-jährige Feuerwehrzugehörigkeit mit der Bronzene Feuerwehrmedaille der Verbandsgemeinde Edenkoben geehrt. 

Auch Ortsbürgermeisterin Regina von Nida dankt den Geehrten für ihren langjährigen Einsatz und Engagement in der freiwilligen Feuerwehr Kleinfischlingen. 

Text: Kuno Müller
Bild: Presseteam Feuerwehr der Verbandsgemeinde Edenkoben

Foto zur Meldung: Werner Braun für 50-jährige Feuerwehrzugehörigkeit geehrt
Foto: Verbandsbürgermeister Daniel Salm (li.), Werner Braun und der Erste Beigeordnete Eberhard Frankmann (re.)

Jugendfeuerwehr Fischlingen:

(21. 06. 2023)

24 Stunden Berufsfeuerwehr-Tag

Der Berufsfeuerwehr Tag ist beendet. Die Jugendlichen aus Großfischlingen und Kleinfischlingen absolvierten von Freitag, 16. Juni, 18:00 Uhr bis Samstag, 17. Juni, 18:00 Uhr ihren zweiten Berufsfeuerwehr-Tag. Und das mit großem Erfolg, die Jugendlichen zeigten in verschiedenen Einsätzen ihr Können und Geschick.

Nach dem Einzug in das ehemalige Schulhaus von Kleinfischlingen wurden die Schlafplätze eingerichtet. Danach wurden die Positionen auf den Fahrzeugen verteilt. Denn jederzeit könnte ein Einsatz kommen. Die Zubereitung des Abendessens stand als Nächstes auf dem Plan. Währenddessen wurde der erste Alarm ausgelöst: „Tierrettung“ war das Alarmierung-Stichwort. Eine verängstigte Katze musste von einem Baum gerettet werden. Danach ging es zum Abendessen. Nach einem Film wurden die Jugendlichen zu einem weiteren Einsatz, „Personensuche“ zur Grillhütte Großfischlingen alarmiert. Mit einer Suchkette aus Menschen suchten diese den Wald und das angrenzende Wiesengebiet ab. Mit Erfolg. Der gesuchte verwirrte Mann wurde unverletzt an einem Baum gefunden. Der Rückweg nach Kleinfischlingen wurde wegen der einsetzenden Dunkelheit mit Fackeln begangen. Nach Beendigung des Einsatzes, war es 1:00 Uhr und die Bettruhe rief.

Jugendfeuerwehr Fischlingen

Die Jugendlichen hatten noch einen schweren Verkehrsunfall mit einem Fahrradfahrer, einen Mülleimerbrand und ein Großbrand abzuarbeiten. Während dessen absolvierte Jonas Herti mit Bravour seine Jugendflamme 1 Prüfung. Die Urkunde und die Medaille wurden diesem durch Brandschutzdezernent Erster Beigeordneter Eberhard Frankmann überreicht. Frankmann hatte noch eine abkühlende Erfrischung für alle mitgebracht. Die Jugendlichen freuten sich riesig über das mitgebrachte Eis.

Frankmann: „Die Kinder und Jugendliche hatten sichtlich viel Spaß und gute Laune bei ihrem Feuerwehrtag, so mein erster Eindruck nach meinem Eintreffen. Voller Begeisterung sprachen sie von ihren Aktivitäten und Erlebnissen in den letzten Stunden. Für die drei ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer aus der Feuerwehrfamilie war die Planung, Durchführung und Gestaltung des Feuerwehrtag eine große Herausforderung, die sie mit Bravour gemeistert haben. Es ist mir ein Herzensanliegen hierfür Dank zu sagen. Und dies nicht nur für diesen außergewöhnlichen Einsatz, sondern für die Betreuung unserer Bambini- und Jugendfeuerwehr Fischlingen übers ganze Jahr.“

Als Abschluss dürfen die Jugendlichen ihr Geschick, im Fachgebiet Höhensicherung, im Kletterpark Kandel zu Beweis stellen.

Text und Bilder: Jugendfeuerwehr Fischlingen

Foto zur Meldung: Jugendfeuerwehr Fischlingen:
Foto: Jugendfeuerwehr Fischlingen:

Freiwillige Feuerwehr Kleinfischlingen

(14. 07. 2022)

Die älteren Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Fischlingen haben mit Bravur die Jugendflamme 1 Prüfung bestanden. Die Jugendlichen mussten einen gemeldeten Baggerbrand, der sich später als Brand eines Holzhaufens bestätigte, ablöschen. Nicht nur Kenntnisse über die wasserführende Armaturen und mehr, sondern auch Führungsqualität und Teamgeist waren Bestandteil der Prüfung.

Text und Bild: Ives Hennig

Foto zur Meldung: Freiwillige Feuerwehr Kleinfischlingen
Foto: Freiwillige Feuerwehr Kleinfischlingen

Freiwillige Feuerwehr Kleinfischlingen

(07. 04. 2022)

Beförderungen

Brandschutzdezernent Erster Beigeordneter Eberhard Frankmann und Wehrleiter Bernd Sturn beförderten am Montag, 28. März mehrere Kameraden der Feuerwehr Kleinfischlingen. Luca Braun wurde zum Feuerwehrmann ernannt und auch gleich zum Oberfeuerwehrmann befördert. Corona machte es möglich. Marcel Fischer wurde zum Hauptfeuerwehrmann, Sven Kammerman und Christoph Müller wurde zum Hauptlöschmeister und Philipp Müller wurde zum Oberlöschmeister befördert. Frankmann und Sturn lobten das große Engagement und die Hilfsbereitschaft, auch in diesen schweren Zeiten, aller Kollegen der Feuerwehr Kleinfischlingen.

Text: Ives Hennig
Bild: Feuerwehr Kleinfischlingen

Foto zur Meldung: Freiwillige Feuerwehr Kleinfischlingen
Foto: Freiwillige Feuerwehr Kleinfischlingen


Fotoalben


Kalender

Nächste Veranstaltungen:

18. 06. 2024 - Uhr

 

23. 06. 2024 - Uhr