Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

A-Cappella-Konzert mit den Five Blue Flies

Die [Five] Blue Flies

präsentieren Richard Rudolf Klein und alte Schlager

 

Am Ende des Konzerts sagte die Ortsbürgermeisterin Regina von Nida, dass dieser Abend den Kleinfischlingern und allen Gästen lange in Erinnerung bleiben werde.

Was war geschehen? Am Donnerstagabend, 06.10.2022, 19 Uhr, stellte sich im Rahmen des Dorfjubiläums (1250 Jahre Kleinfischlingen) die A-Cappella-Formation „Blue Flies“ in der Protestantischen Kirche einer zahlreich erschienenen Zuhörerschar vor. Die Five um Daniel Schreiber+ Klaus Hoffmann (Tenor), Reinhold Wilbert+ Philip Niederberger (Bariton) und Timo Habermehl (Bass) werden seit geraumer Zeit durch Gerald Niederberger (Bass) unterstützt und ergänzt. Daniel Schreiber führte zudem in leichter und humorvoller Weise durch das musikalische Programm.

Ein Schwerpunkt im Repertoire der Gruppe liegt in Männerchören des in Nußdorf geborenen und aufgewachsenen Komponisten Richard Rudolf Klein (1921-2011).  So gestalteten die sechs Sänger den ersten Teil des Abendprogramms mit Werken von Klein – man erhielt Einblicke in den kulinarischen und amourösen Bereich. So wird im Stück „Die Martinsgans“ in witziger Weise darüber sinniert, was die Gänse denn getan hätten, dass so viele jährlich ihr Leben lassen müssen: haben sie vielleicht Sankt Martin, den heiligen Mann, verraten und werden dafür bestraft? Ein Blick auf die Voraussetzungen für einen „guten Braten“ nach einem Text von Wilhelm Busch schließt sich an. Aus den Volksliedern von Brahms (1894), bearbeitet von Klein, besingt die Gruppe das „Mädel mit dem Rosenmund“: „und wer ihn küsst, der wird gesund“.

01
02

Nach einer kleinen Pause geht es mit alten Schlagern weiter. Von „Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln gehen…“ (1929) über den durch Heinz Rühmann in dem Film „Fünf Millionen suchen einen Erben“ (1938) bekannt gewordenen Song „Ich brech‘ die Herzen der stolzesten Frau’n…“ bis zur „Schwarzen Madonna“ von Bata Ilic (1973) spannt sich der musikalische Bogen.

Die sechs Stimmen zeigten sich präsent und ausdrucksstark, harmonierten sehr schön miteinander in dem kleinen Kirchenraum, der mit seiner ausgezeichneten Akustik die Musik zum Tragen brachte. Die Musiker, denen es sichtlich Spaß machte, konnten auch ihre ausgeprägten schauspielerischen Talente vor dem Publikum nicht verbergen.

Erst nach mehreren Zugaben (u.a. Die Caprifischer, 1943 von Rudi Schuricke bekannt gemacht) wurden die Sänger von dem aufmerksamen und begeisterten Publikum entlassen.

In heiterer Stimmung fanden sich nach dem Konzert viele Zuschauer:innen bei Brezeln und Secco in kleinen Gesprächsrunden zusammen.

Text: Manfred Merk

Kleinfischlingen, 27.09.2022

Musikalischer Höhepunkt: A-Cappella-Konzert mit den Five Blue Flies

 

Am Donnerstag, 06.10.2022, lädt die Ortsgemeinde Kleinfischlingen im Rahmen ihres Dorfjubiläums zu einem weiteren musikalischen Höhepunkt ein.

Beginn des Konzerts ist 19 Uhr, Ort ist die Protestantische Kirche. Der Eintritt beträgt 12.-€. Karten unter 06347/8816 oder an der Abendkasse.

 

Die A-Cappella-Formation beschreibt sich selbst wie folgt:

 

Die Männerformation „The Five Blue Flies“ kann in diesem Jahr ihr 25-jähriges Gründungs-Jubiläum feiern! Sie besteht aus 2 Tenören (Daniel Schreiber und Klaus Hoffmann), 2 Baritonen (Reinhold Wilbert und Philip Niederberger) und 2 Bässen (Timo Habermehl und Gerald Niederberger). Sein Entstehen verdankt das Ensemble der Freude junger bzw. jung gebliebener Herren – man kannte sich vom Landauer Max-Slevogt-Gymnasium her – am A-Cappella-Gesang in „close harmonies“, d.h. am Singen ohne Instrumentalbegleitung (nur gelegentlich ist ein Klavier oder Soloinstrument dabei) in eng beieinander liegenden Akkorden.

 

Zum Gründungsdatum waren drei Mitglieder des ursprünglichen Quintetts noch Schüler. Inzwischen ist Timo Habermehl in die Schule zurückgekehrt – als Schulmusiker am Kaiserdom-Gymnasium in Speyer. Daniel Schreiber ist mittlerweile festes Mitglied der Münchner Singphoniker und Philip Niederberger fest angestelltes Mitglied im Vokalensemble des SWR. Komplettiert wurden die Five durch den Logopäden und jetzigen Krankenpfleger Reinhold Wilbert sowie den „Spiritus rector“ und „Nestor“ Klaus Hoffmann – seit wenigen Jahren pensionierter Schulmusiker (Max-Slevogt-Gymnasium Landau). Seit geraumer Zeit unterstützt uns im wahrsten Sinne des Wortes unser Weinexperte Gerald Niederberger im tiefen Bass.

 

Das Repertoire reicht von Arrangements „klassischer“ Stücke (z.B. „Je ne l´ose dire“) über Musical-Melodien (z.B. „Maria“ aus der West Side Story) hin zu den legendären Arrangements der Comedian Harmonists (z.B. „Wochenend und Sonnenschein“), von Schlagern – die ein Hauptteil der ständig verfügbaren Titel ausmachen – wie z.B. „Bel ami“ oder „Es hängt ein Pferdehalfter an der Wand“ über Pfälzisches (z.B. „Wann ich ken Pälzer wär“ oder „Ja so´n gude Palzwei“) und Keltisches (z.B. „Fergus an´ Molly“) zu kirchlichen bzw. weihnachtlichen Werken (z.B. „Alleluja“ von Orlando di Lasso, „Go Tell It On The Mountain“ oder „Die Könige“ nach Peter Cornelius). Ein aktueller Schwerpunkt liegt auf Männerchören des in Nußdorf geborenen und aufgewachsenen Komponisten Richard Rudolf Klein.

 

Im Anschluss an das Konzert lädt die Ortsgemeinde zu einem Umtrunk ein.

Kalender

Nächste Veranstaltungen:

04. 12. 2022 - 16:30 Uhr

 

06. 12. 2022 - 17:30 Uhr