Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Geschichte unter uns

Sehr zur Freude vieler Zuhörer aus nah und fern konnte am Sonntag die erste Präsenz-Veranstaltung im Rahmen der 1250-Jahr-Feierlichkeiten in Kleinfischlingen stattfinden. Die Ortsgemeinde hatte zum Vortrag „Kleinfischlingen und seine Ortsgründer – Einblicke in die fränkische Kultur des 5. – 7. Jh. n. Chr.“ mit Dr. Andrea Zeeb-Lanz ins FLORUM eingeladen.

Ortsbürgermeisterin Regina von Nida bedankte sich bei Dr. Andrea Zeeb-Lanz für ihr Kommen und weckte die Vorfreunde auf einen spannenden und interessanten Vortrag. Sie freute sich über die vielen Gäste und begrüßte diese lyrisch:

Gutes Alter

 

Wer von uns schreit in die Welt,

dass er hoch im Alter steht?

Dass er schon die Jahre zählt,

weil es bald zu Ende geht?

 

Dieses Dorf posaunt hinaus,

dass sein Alter noch viel höher!

Nämlich hier zählt Hof und Haus,

n i c h t  der Mensch, der stirbt ja eher.

 

Lücken füllen sich bald auf.

Tausend Jahre Lebenslauf

zeigen vielmehr langes Glück.

Und es reicht weit mehr zurück!

Seit ewig lässt sich hier gut leben.

Deshalb wird es Zukunft geben.

 

Wie zu erwarten war, zog die Archäologin mit ihrer Fachkompetenz und der äußerst unterhaltsamen Vortragsart die interessierten Zuhörer in ihren Bann. Sie berichtete über die Besiedlungsgeschichte, angefangen von den Kelten über die Römer bis zu den Franken auf die die eigentliche Ortsgründung zurückzuführen ist. Wobei sie auch immer betonte, dass der Ort auf jeden Fall viel früher existiert hat, als die erste urkundliche Erwähnung vor 1250 Jahren vermuten lässt.

Dr. Andrea Zeeb-Lanz

Dass beim Straßenausbau am östlichen Ortsausgang im Jahre 2001 zufällig römische Scherben entdeckt worden waren, machte die Archäologen darauf aufmerksam, dass bei neuerlichen Erdarbeiten zukünftig noch zusätzliche Funde zu erwarten wären. Als im Jahre 2012 das Neubaugebiet (heute Frankenring, Merowingerstraße) erschlossen werden sollte, entschied man sich seitens der Gemeinde eine Geoprospektion auf dem Gelände durchzuführen. Und tatsächlich wurde man fündig. 79 Gräber aus der Frankenzeit (5.-7. Jahrh. n. Chr.) und ein Keltengrab (ca. 450 -15 Jahre v. Chr.) konnten in 14- monatiger Arbeit geborgen werden.

Grabungen

Frau Dr. Zeeb-Lanz schilderte die Arbeitsweise bei den Ausgrabungen, erklärte die Bestattungsrituale und stellte die gefundenen Grabbeigaben vor, welche man im Anschluss der Veranstaltung auch im Original im Museum der Ortsgemeinde betrachten konnte. Der spannende Vortrag machte neugierig auf die ausführliche Abhandlung zur Dorfgründung - schon weit vor der urkundlichen Erwähnung des Dorfes, welche im Lesebuch zur 1250sten Jahrfeier von Kleinfischlingen zu finden ist.

Geschenk

Regina von Nida bedankte sich mit einem Jubiläumsgeschenk.

Kalender

Nächste Veranstaltungen:

04. 12. 2022 - 16:30 Uhr

 

06. 12. 2022 - 17:30 Uhr