normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
VERANSTALTUNGEN
 

Nächste Veranstaltungen:

23.06.2017 - 15:30 Uhr
 
25.06.2017 - 10:00 Uhr
 
30.06.2017 - 15:30 Uhr
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Kleinfischlingen 15-jähriges Jubiläum mit Konzert gefeiert

25.12.2016

Seit 15 Jahren besteht offiziell der Evangelische Singkreis Kleinfischlingen. Die Anfänge gehen jedoch schon fast 16 Jahre zurück. Damals hatte Ruth Kassel, die dem Singkreis bis vor einem Jahr als Vorsitzende vorstand, Goldene Konfirmation und regte die Bildung eines Chors an. Dieser sollte „Stern auf den ich schaue“ singen. Tatsächlich fanden sich Frauen und einige Männer, die dazu bereit waren. Inzwischen ein reiner Frauenchor, hoffen die insgesamt 14 Sängerinnen jedoch immer noch auf eine Verstärkung mit Männerstimmen. Von Anfang an gehört die Freude an der Gemeinschaft und das soziale Miteinander dazu, das den Chor bei seinen alle zwei Wochen stattfindenden Chorproben auszeichnet. Eine Chorleiterin wurde mit Luise Becker aus Altdorf gefunden, die bis zum heutigen Tage den Chor leitet.


Aus Dankbarkeit und Freude lud der Evangelische Singkreis am Sonntag zum Konzert in die Protestantische Kirche Kleinfischlingen ein und freute sich über die voll besetzte Kirche.


Eröffnet wurde das Konzert mit dem Te deum, von Luise Becker auf der Veeh-Harfe gespielt, und dem gemeinsam mit der Gemeinde gesungenen ehemaligen Konfirmationslied „Stern, auf den ich schaue“, dem Auslöser der Gründung.


Mit dem flotten Kanon „Lasst uns miteinander“, dem begeisterten „Musik erfüllt das Leben“ und dem stimmenkräftigen Lob-Gesang „Preiset froh den König“ setzte der kleine Chor mit an diesem Tag nur 12 Sängerinnen erste Akzente. Dank, Lob und Gesang thematisierte das freudig auffordernde „Danket dem Herrn“, gefolgt von „Freude schöner Götterfunken“ und dem Loblied „Du, großer Gott“. Das Publikum genoss sichtlich die feierlichen Klänge auf der von Luise Becker gespielten Veeh-Harfe mit „Jesu, meine Freude“ aus der Kantate 147 von Johann Sebastian Bach. Einen weiteren beeindruckenden Solopart durften die Konzertbesucher mit der Trommel-Einlage von Stefan Heene genießen, der mit der ganzen dynamischen und rhythmischen Bandbreite das Publikum faszinierte. Passend dazu dann der nachfolgende Auftritt des Chors mit „Kleiner Trommeljunge“, ebenfalls von Stefan Heene begleitet, und dem afrikanischen „Siyahamba“. Der hereinbrechenden Abendstimmung gewidmet und als Dank erklang das Lied „Oh Herr, welch ein Abend“.


Der Evangelische Singkreis begleitet nicht nur Gottesdienste und Beerdigungen, sondern ist auch bei Veranstaltungen der Gemeinde wie dem Neujahrsempfang oder dem Seniorennachmittag präsent. Dies nahm Ortsbürgermeisterin Regina von Nida zum Anlass, sich namens der Gemeinde beim Chor und der Vorsitzenden Anette Dennerle mit einem Präsent und 150 Euro zur Anschaffung neuer Noten zu bedanken. Eine Kostprobe der weltlichen Literatur gab es mit dem einladenden „Auch Frauen sind lustig“.


Pfarrerin Elke Wedler-Krüger, die mit Gebeten und dem Segen den gottesdienstlichen Rahmen gab, ehrte für die Protestantische Kirchengemeinde Freimersheim-Kleinfischlingen-Großfischlingen und im Auftrag des Landesverbands für Kirchenmusik in der Evangelischen Kirche der Pfalz Chorleiterin Luise Becker sowie die Sängerinnen Brunhilde Keller, Traudel Medart, Liselotte Geißert, Karin Laqué, Gudrun Buchert, Roswitha Stubenbordt, Suse Hock und Hilde Vester, die von Anfang an dabei waren, mit Urkunde und Anstecknadel. Elli Müller und die langjährige Vorsitzende und Gründerin Ruth Kassel, die ebenfalls für 15 Jahre geehrt werden sollten, waren krankheitsbedingt verhindert.


Traudel Medart führte für den Chor in gereimter Form durch das Programm. Sie dankte ganz besonders Gründerin Ruth Kassel, die „den kleinen Chor voller Hingabe geführt hat“.


Vorsitzende Anette Dennerle bedankte sich bei Chorleiterin Luise Becker und Moderatorin Traudel Medart mit je einem Blumenstrauß.


Mit dem gemeinsamen „Großer Gott wir loben dich“ und der vom Publikum erklatschten Zugabe des Trommeljungen endete das einstündige Konzert. Im Anschluss daran lud der Chor zum Sektempfang in die Kirche ein und verwöhnte die Besucherschar mit köstlichem Fingerfood. dnb
 
Text: Heike Dernberger
Bilder: Helmut Buchert