normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
VERANSTALTUNGEN
 

Nächste Veranstaltungen:

27.10.2017 - 19:30 Uhr
 
18.11.2017 - 11:30 Uhr
 
12.01.2018 - 19:00 Uhr
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Kleinfischlinger Weinprinzessin

Kleinfischlingen, den 09.04.2016

Carolina Scheuch zur Kleinfischlinger Weinprinzessin gekrönt



Im Beisein zahlreicher Kleinfischlinger Bürgerinnen und Bürger und in Anwesenheit der Weinprinzessinnen Desiree Deigentasch (Venningen), Victoria Wörner (Edesheim), Madleine Römer (Hochstadt), Johanna Däuwel (Edenkoben) und der Großfischlinger Kerweprinzessin Anna Rech sowie der Ortsbürgermeister der Nachbargemeinden Freimersheim und Hochstadt, Daniel Salm und Otto Paul wurde die 18-jährige Carolina Scheuch von der Weinprinzessin der Südlichen Weinstraße, Katharina Krieger, zur neuen Kleinfischlinger Weinprinzessin gekrönt. Gleichzeitig wurde Julia Ellermann verabschiedet, die seit 2010 den Ort, die Winzer und den Kleinfischlinger Wein repräsentierte.

 

Im frühlingshaft geschmückten Dorfgemeinschaftshaus genossen die Besucher und weitere Ehrengäste die festliche und dennoch lockere Atmosphäre der zweistündigen Veranstaltung, zu der Ortsbürgermeisterin Regina von Nida mit ihrer launigen Rede zu heutigen und ehemaligen Hoheiten aus früheren Jahrhunderten den Grundstein legte.

 

Julia Ellermann blickte zurück auf interessante und spannende Jahre und die Veranstaltungen wie die Storchenkerwe und die Freimersheimer Kerwe, Besuch von Offerta und Bundesgartenschau in Koblenz. Für die tolle Unterstützung während ihrer Zeit – statt wie vorgesehen zwei wurden es sechs Jahre - dankte sie Altbürgermeister Helmut Buchert und Ortsbürgermeisterin Regina von Nida, ihren Eltern und Familie. Mit einem große Dankeschön bedachte sie ihre Mitbürger, „die dazu beigetragen haben, dass Kleinfischlingen ein ganz toller Ort ist in dem es sich schön leben lässt“.

 

Ortsbürgermeisterin von Nida erinnerte daran, dass „Julia mit viel Charme, Selbstbewusstsein und guten Ideen ihr Amt mit Bravour gemeistert und die Gemeinde mit ihrer offenen und freundlichen Art sympathisch vertreten hat“ und überreichte zum Abschied ein Weinglas mit Gravur. Katharina Krieger dankte Julia Ellermann namens der Südlichen Weinstraße für deren Wirken.

 

Der Vorsitzende Kleinfischlinger der Bauern- und Winzerschaft, Harald Ellermann, stellte die neue Weinhoheit vor, die in Peru geboren, 2003 mit ihrer Familie nach Deutschland kam. In Kleinfischlingen habe sie ihre neue Heimat gefunden. Sie habe im Vorfeld mit großem Interesse die Arbeit der Winzer verfolgt und Wissen über den Wein und seine Herstellung erworben. Er wünschte ihr, dass sie als Weinprinzessin viele neue Erfahrungen sammeln und gute Kontakte knüpfen kann und besonders viel Glück und Erfolg beim Vertreten ihres Heimatortes. Carolina Scheuch bekannte in ihrer Antrittsrede, dass ihr, in der Millionenstadt Lima geboren und die ersten Jahre aufgewachsen, schon Kirrweiler sehr klein vorkam und sie als 15-Jährige dachte, in Kleinfischlingen ans „Ende der Welt zu kommen, fernab von Festen und Gesellschaft“. Ganz schnell habe sie dann ihre Meinung geändert, weil sie in Kleinfischlingen mit offenen Armen aufgenommen wurden und die Kleinfischlinger sie mit ihrem Charme verzaubert hätten. Sie dankte den fünf Weingütern, die ihr das Wissen über den Wein vermittelt haben und ihrer Familie und den Freunden für die Unterstützung und den Zuspruch zu ihrem Vorhaben. Im Hinblick auf die sechsjährige Amtszeit ihrer Vorgängerin warnte sie schelmisch „Halten Sie sich gut mit mir, denn es kann sein, dass ich Sie sechs Jahre vertreten darf“.

 

Pfarrerin Elke Wedler-Krüger und Pfarrer Marco Richtscheid wünschten in ökumenischer Eintracht der neuen Weinhoheit unter dem Bibelzitat „Der Wein erfreut des Menschen Herz“ Gottes Schutz und Segen. Grüße und Glückwünsche von den Bürgern der Verbandsgemeinde Edenkoben und Bürgermeister Olaf Gouasé sowie der ebenfalls anwesenden Geschäftsführerin des Büro für Tourismus des Vereins SÜW Edenkoben, Sabine Zwick, überbrachte der 1. Beigeordnete Eberhard Frankmann.

 

Freudig nahm Carolina zwei besondere Geschenke entgegen: ein von Erhard Keller geschnitztes Schild mit ihrem Namen, das die Hauswand am Elternhaus zieren soll und ein königlicher Fisch mit Krone, Namen und Krönungstag von Familie Sandra und Michael Stubenbordt.

 

Die Krönung wurde mit einer Weinprobe verbunden, bei der je ein Wein der fünf Kleinfischlinger Weingüter von den anwesenden Weinprinzessinnen besprochen und präsentiert wurde.

 

Für die musikalische Umrahmung sorgte die KAB Jugendkapelle St. Martin unter der Leitung von Vanessa Rögner, bei der Carolina aktives Mitglied ist, sowie der Evangelische Singkreis Kleinfischlingen unter der Leitung von Luise Becker. Die Landfrauen sorgten mit Snacks und Fingerfood für das leibliche Wohl; die Bewirtung übernahm die Bauern- und Winzerschaft.

 

Text: Heike Dernberger / Fotos: Kuno Müller

 

Fotoserien zu der Meldung


Kleinfischlinger Weinprinzessin (09.04.2016)